Die Geschichte vom
Monte Primero

Als Andrea Zimmermann mit ihrem spanischen Konzept im Jahr 2001 die «Wirtschaft zum Vorderberg» übernahm, wollte sie, dass man schon im Namen hört, dass die Gäste hier iberische Spezialitäten erwarten. So entstand aus dem Vorderberg, das Monte Primero (erster Berg). Der Name bürgerte sich bei vielen Gästen ein und umschrieb somit vor allem das Konzept. Als Andrea Zimmermann den Pachtvertrag auf der Traminsel bei der Kirche Fluntern kündigte, sicherte sie sich den Namen Monte Primero mit einem Markenschutz.

Der Weg führte Sie ins altbekannte «Münsterhöfli» in der Stadtmitte. Dieses führte Sie mit dem selben Konzept erfolgreich für nur ein Jahr. (das Restaurant hiess nun «Monte Primero – Münsterhof»)

Nach einer kurzen Pause übernahm Andrea Zimmermann im Mai 2010, das weit über die Stadtgrenze hinaus bekannte «Wolfbächli». Hier bot sich erneut die Möglichkeit, das Konzept Monte Primero umzusetzen.

Heute Monte Primero – Wolfbach, erfreut sich die gemütliche Stube vieler langjähriger Stammgäste des Monte Primero’s und natürlich sind viele neue dazu gekommen und wir hoffen natürlich, auch Sie zählen bald zu ihnen.

Wir danken all denen, die uns in den vergangen 10 Jahren die Treue gehalten haben und dies auch weiterhin tun werden.

Herzlichst

Ihr Monte Primero Team